Heiße Maronen aus dem Backofen

Heiße Maronen aus dem BackofenGerade jetzt, wo es draußen wieder kälter wird, sind sie allerorts wieder in den Städten zu sehen, die Stände mit heißen Maronen und die Stimme des Verkäufers schallt über den Marktplatz „Heiße Maroni!“. Eine Portion der Esskastanien in der Papptüte mit in die Jackentasche und schon hat man neben dem leckeren Genuss auch schnell wieder warme Finger.

Genuss auch zu Hause

Entweder gönnt man sich einen Marroniofen bzw. eine entsprechende Röstpfanne für zu Hause, oder man entscheidet sich für die Zubereitung im Backofen.

Rezept für heiße Maronen aus dem Backofen

  1. Zunächst werden die Edelkastanien ca. 1 Stunde gewässert.
  2. Damit die Maronen im Backofen nicht explodieren, müssen alle Maroni auf der bauchigen Seite eingeschnitten werden. Dies geht mit einem scharfen Messer gut, aber die Verletzungsgefahr ist nicht zu unterschätzen.
    Heiße Maronen aus dem Backofen
    Dabei könnten schon die Maronen mit Wurmlöchern aussortiert werden.
  3. Der Backofen wird auf die höchste Stufe (250°C) vorgeheizt, bevor die Maronen auf einem Blech für ca. 30 Minuten in den Ofen geschoben werden.
  4. Während des Röstvorgangs werden die Maronen immer wieder mit etwas Wasser bespitzt.
  5. Die letzten 10 Minuten können die Maronen mit einem nassen Handtuch abgedeckt werden, damit sie nicht zu stark austrocknen.

Heiße Maronen aus dem Backofen

Tip: Esskastanien selber sammeln

Es gibt zwar auch bei uns sehr verbreitet Kastanien, doch sind dies in der Regel die ungeniesbaren Rosskastanien. Für die leckeren Maroni werden jedoch die selteneren Ess- bzw. Edelkastanien benötigt.

Es gibt aber durchaus Standorte, an denen auch Edelkastanien für die leckeren Maronen zu finden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.