Einladungskarte Mammut - Einladung zum Steinzeitgeburtstag

Einladungskarte Mammut als Einladung zum Steinzeitgeburtstag

Einladungskarte Mammut - Einladung zum SteinzeitgeburtstagSchon wieder ist ein Jahr vorbei. Diesmal hat sich der Große zu seinem Geburtstag einen Ausflug in die Steinzeit gewünscht. Selbstverständlich haben wir dafür auch passende Einladungskarten in Form eines Mammuts gebastelt.

Die Vorlage war schnell gezeichnet, das Umsetzen in eine Vektordatei für unseren Plotter hat dann etwas länger gedauert. Sicher wäre es auch möglich gewesen, die Karten mit der Hand zu schneiden, aber das hätte wesentlich länger gedauert.

Einladungskarte Mammut - Einladung zum Steinzeitgeburtstag

Der Körper des Mammuts ist an der Rückenlinie gespiegelt, so dass beide Hälften der Einladungskarte aufeinander geklappt werden können.

Fell, Stoßzähne, Ohr und Auge des Mammuts werden einfach aufgeklebt. Die Konturen für Beine und Gesicht werden auf der Karte mit schwarzem Filzstift gezeichnet.

Einladungskarte Mammut - Einladung zum Steinzeitgeburtstag

So waren ratzfatz sämtliche Einladungen unsere Mammutherde fertig.

Einladungskarte Mammut - Einladung zum Steinzeitgeburtstag

Das tolle an unsren Karten ist, dass sie sich perfekt auch aufstellen lassen.

Selbstverständlich haben wir auch die Vorlage zu Ausdrucken bzw. für Euren Plotter für Euch.

Einladungskarte Mammut - Einladung zum Steinzeitgeburtstag
(Zur Vorlage als SVG-Datei)

Viel Spaß beim Nachbasteln.

Verlinkt bei:

 

3 Gedanken zu „Einladungskarte Mammut als Einladung zum Steinzeitgeburtstag“

  1. Hiiiiiiiiiiiilfe!!!
    Nachdem ich nun schon die dritte Matte ruiniert habe,
    benötige ich dringen Einstellungstipps für Papierschnitte.
    Grammatur 170 g.
    Messer sicher Tiefe 2 …. aber Geschwindigkeit und vor allem Anspressdruck?????
    Kannst Du mir bitte helfen?
    Gibt es irgendwo eine Tabelle mit Einstellungen für Papier-
    Grammaturen?

    1. Hallo Petra,
      kommt immer darauf an, was für ein Papier/Karton es ist. 200 g Papier schneide ich meist mit Messer 5 und Druck +2, Brother selbst gibt dafür in der Kurzanleitung Messer 4 und Druck 0 an.
      Die Kurzanleitungen stehen im Brother Support Center zum Download bereit.

      Wenn ich mit einen neuen Material arbeite, mache mache ich meistens mehrere Testschnitte mit einem kleinen „@“, ein „&“ oder ein „§“ und teste mich damit an die richtigen Einstellungen zum Material heran. Dabei stelle ich das Messer und den Druck erst etwas weniger ein als die Empfehlung und erhöhe dann schrittweise abwechselnd erst den Druck dann das Messer. Reist das Material oder wird verschoben ist der Druck meist zu hoch. Das die Matte leicht angeritzt wird, ist bei Material ohne Träger wie z.B. Papier normal.

      Ich hoffe, dass hilft Dir weiter. Manchmal gibt es aber auch einfach Material, das einfach echt frustrierend ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.