Ostermobile

OstermobileHeute haben wir für Euch noch eine Bastelanregung für die Osterdekoration. Wir hatten noch etwas von dem Designpapier „Ostern“ übrig, dass wir auch für unsere selbstgebastelten Osterkarten und unsere Bastelvorlagen für die österlichen Fensterbilder genutzt haben.

Wir dachten uns, dass es eigentlich schade ist, dass man immer nur eine Seite des Papiers sieht, wo doch beide Seiten mit tollen Ostermotiven bedruckt sind. Also musste noch etwas her, was dreidimensionnal ist und bei dem beide Seiten des Papieres zur Geltung kommen.

Bastelvorlage OstermobileMit 190g/m² ist das Papier ausreichend fest für ein Indoor-Windspiel. Also haben wir uns an den Entwurf eines einfachen Mobiles gemacht, welches sich auch ohne Frust beim Austarieren basteln lässt. Herausgekommen ist diese Vorlage.

Einfach die vier Elemente aus dem Motivpapier ausschneiden und mit einem Bindfaden an den oberen Enden mittig verbinden.

OstermobileWir haben es für das Zuschneiden so gemacht, dass wir die ausgedruckte Vorlage auf das feste Motivpapier gelegt haben und vorsichtig mit einem scharfen Messer (Bastelmesser) durch beide Lagen geschnitten haben. So spart man sich das Ausschneiden und Übertragen der Schablonen.

Und hier noch ein kurzes Video des fertigen Werkes, da es bewegt besser wirkt als im Foto:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.