Schnullerbrett selbst gebaut

Im Kindergarten unserer Tochter wurde nach einer Umstrukturierung zum neuen Kindergartenjahr eine neue Möglichkeit gesucht, Schnuller mehrerer U3-Kinder so aufzubewahren, dass sie gut sortiert und schnell erreichbar sind.

Ein Schnullerbrett sollte für die Gruppe her.

Erster Entwurf für das Motiv

Da viele der Kinder die Schnuller in der Ruhephase nutzen, sollte das Schnullerbrett am Übergang zum Ruhe-/Schlafraum ein entsprechendes Motiv aufgreifen.

Schnullerbrett für Kindergarten - Der Entwurf

Traumsterne auf einer Wolke sollten es letzendlich sein. Die Wolke sollte aus einer Leimholzplatte zugeschnitten werden, also wurde der erste Entwurf auf de Rechner in eine entsprechende Vorlage verwandelt. Die Schnittvorlage ist für ein Format von 80×50 cm hin entwickelt und kann im Adobe Reader als Poster mit einer Überlappung von 5mm auf 9 Seiten verteilt ausgedruckt werden.

So konnte das Muster auf die Holzplatte übertragen und mit einer Stichsäge in der Kontur ausgesägt werden. Die Sterne wurden aus einer 6mm Sperrholzplatte ausgesägt, wobei wir uns entgegen dem Entwurf für nur 10 sternförmige Schnullerparkplätze entschieden haben.

Für das Finisch wurden alle Konturen mit dem Oberfräsen-Vorsatz für den Dremel in Form gefräst.Schnullerbrett - gefräste Kante

Im Anschluss wurden alle Teile mit einem Buntlack auf Wasserbasis, welcher auch für Kinderspielzeug geeignet ist, lackiert.
Schnullerbrett - Detail

Die Sterne wurden mit Holzleim auf die Wolke aufgeklebt und die Löcher für die Haken vorgebohrt. Zum Abschluss wurden die einzelnen Haken handfest eingeschraubt.

Schnullerbrett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.